das perfekte Gleitmittel

Nadine84
Nadine84
36
Forum:
Dehnsucht: Toys & Technik 
Hallo liebe Gemeinde, ich hab mal eine Frage an euch: Welches Gleitmittel nutzt Ihr? Ich nehme meist das von Durex, aber ich hab das GefĂĽhl das wird einfach zu schnell aufgenommen und braucht davon extrem viel. Was sagt Ihr? Danke schon mal

  • SanfteHände
    SanfteHände
    34
    am 04.04.2021, 15:41 ( am 04.04.2021, 15:44) [#69354]

    Xanthan + abgekochtes, gefiltertes Wasser + Pürierstab = wunderbares Gleitgel + günstig + ohne Chemiemist wie z.B. Glycerin (Zuckeralkohol), Natriumbenzoat, Laktose- oder Askorbinsäuren etc.

    Wer Öle als Gleitgel nutzt, sollte dies nicht mit PVC, Vinyl und Rubber Toys tun, da diese ebenfalls auf Öl basieren und damit reagieren, schmieren und sich auflösen können. Silikon, Glas & Stahl sind dafür safe. ;)

    LG

  • Pinky-Brain1234
    Pinky-Brain1234
    38
    am 06.04.2021, 08:04 ( am 06.04.2021, 08:14) [#69399]

    @SanfteHände, das klingt erstmal sehr spannend.

    Kannst du da etwas mehr zu erzählen? Wie hoch ist der Verbrauch? Bzw wie ergiebig ist es? Vergleichbar mit J-/X-Lube? Wie gut flutscht es im Vergleich zu J-/X-Lube?
    Kannst du was zur Haltbarkeit sagen? Verändert es im Tagesverlauf seine Eigenschaften? Zerfällt es ggf?

    Hast du Unterschiede der jeweiligen Hersteller Produkte festgestellt? Hast du eine Empfehlung?
    Viele Fragen, aber vielleicht kommen wir dann mal zu etwas "wirklich sauberem"
    Vielen Dank.

    GrĂĽĂźe

  • Stier_85
    Stier_85
    35
    am 06.04.2021, 12:25 [#69401]

    Momentan ist J-lube mein absoluter Favorit. funktioniert in entsprechender Konzentration auch unter Wasser. Sehr geile Langzitschmierung. Meine Analgrotte kann damit lang ausgeweidet werden.

  • rubberffister
    rubberffister
    58
    am 06.04.2021, 19:38 [#69416]

    Na dann geb ich auch mal meinen Senf dazu.  

    Ich verwende seit langem K-Lube. Das ist vergleichbare mit J-Lube aber um einiges ergiebiger als J-Lube. FĂĽr einen halben Liter Lube benötige ich ca 3 g Pulver. Bei J-Lube benötigte ich rund 17 g bei einer vergleichbare Konsistenz. 

  • Stier_85
    Stier_85
    35
    am 07.04.2021, 00:51 [#69424]
    rubberffister am 06.04.2021, 19:38:

    Na dann geb ich auch mal meinen Senf dazu.  

    Ich verwende seit langem K-Lube. Das ist vergleichbare mit J-Lube aber um einiges ergiebiger als J-Lube. FĂĽr einen halben Liter Lube benötige ich ca 3 g Pulver. Bei J-Lube benötigte ich rund 17 g bei einer vergleichbare Konsistenz. 

    Na dass muss ich dann wohl auch mal testen Smile
  • SanfteHände
    SanfteHände
    34
    am 07.04.2021, 12:39 ( am 07.04.2021, 12:44) [#69437]
    Pinky-Brain1234 am 06.04.2021, 08:04:
    @SanfteHände, das klingt erstmal sehr spannend.
    Kannst du da etwas mehr zu erzählen? Wie hoch ist der Verbrauch? Bzw wie ergiebig ist es? Vergleichbar mit J-/X-Lube? Wie gut flutscht es im Vergleich zu J-/X-Lube?
    Kannst du was zur Haltbarkeit sagen? Verändert es im Tagesverlauf seine Eigenschaften? Zerfällt es ggf?
    Hast du Unterschiede der jeweiligen Hersteller Produkte festgestellt? Hast du eine Empfehlung?
    Viele Fragen, aber vielleicht kommen wir dann mal zu etwas "wirklich sauberem"
    Vielen Dank.
    GrĂĽĂźe

    J-Lube habe ich mal ne zeitlang ausprobiertund mich dann ĂĽber die Polymere, auf denen das Zeug basiert, schlau gelesen. Weggeworfen und danke, nie wieder. Trotz der wunderbaren Gleiteigenschaften.

    Zur Haltbarkeit kann ich sagen, im Kühlschrank oder als Eiswürfel Wink hält es sich sehr lange. Frisch und warm/heiß macht es mir wegen der angenehmen Temperatur mehr Spaß. Vor allem, wenn man darauf achtet, nicht ins Glas zu greifen, sondern es mit Löffel oder so rausholt. Xanthan ist als Lebensmittelzusatz zugelassen, so gut wie jeder dürfte es also schonmal gegessen haben ohne es zu wissen. Manchmal brauche ich beim längeren Spielen etwas Spucke oder andere Feuchtigkeit, weil das Wasser darin vom Darm absorbiert wird. Ansonsten ist es extrem gleitfähig und zieht halt nicht diese Fäden wie J-Lube / Bad Dragon Cum Lube. Zerfallen tut es nicht.

    Ergiebigkeit, Verbrauch & Preis:

    Unschlagbar. 500g Xanthan kosten ca. 15€ plusminus bei Amazon. Es reicht locker 1 leicht gehäufter TL für 1 großes Glas (350ml).

    Der Unterschied ist vor allem das GefĂĽhl, ich habe das Gel dann selbst gemacht und keine Plastiktube oder so kaufen mĂĽssen. FĂĽr mich bisher das Sauberste, was es gibt und seit ich es habe, suche ich auch nicht weiter.

    Wer mag, kann auch etwas Glycerin und /oder Ă–l, hinzufĂĽgen. Wenn man Ă–l hinzufĂĽgt, sollte man auch etwas (Sonnenblumen-)lecithin reingeben, dann mischt sich das Ă–l auch mit dem Wasser.

    FĂĽr mich ist jedoch Xanthan + abgekochtes, gefiltertes Wasser am besten bisher.

    Es auch in vielen Gleitgels, die angeblich auf Wasserbasis sind, enthalten. Wasser schmiert und gleitet nicht, daher ist wasserbasiert totaler Schwachsinn, auch wenn es den Hauptbestandteil dieser Gleitgels ausmacht. Im Vergleich zu Gels wie z.B. Aquaglide etc., brennt es nicht. Man könnte z.B. etwas Natron in das verwendete (Leitungs-)Wasser geben und es somit auch noch basisch machen, was für den Körper ja am besten ist.

    Ich hoffe, damit habe ich alle deine Fragen beantwortet. :)

  • Pinky-Brain1234
    Pinky-Brain1234
    38
    am 07.04.2021, 14:32 [#69438]

    SUPER!!! Vielen Dank fĂĽr deine wirklich ausfĂĽhrliche Beschreibung.
    Dann wird das wohl unser nächstes Gleitgel werden, zumindest, um es erstmal zu testen, dann schauen wir weiter.

    Anfeuchten mĂĽssen wir X-Lube, und damals auch J-Lube auch, wenn man nicht einen neuen Schluck genommen hat.

    Wir werden berichten, falls das gewĂĽnscht ist.


    Viele GrĂĽĂźe an den Rest ;)

  • SanfteHände
    SanfteHände
    34
    am 07.04.2021, 18:30 [#69442]

    Klar, interessiert mich sehr, ob andere auch so begeistert davon sind, wie ich! :)

  • rubberffister
    rubberffister
    58
    am 07.04.2021, 19:29 [#69443]

    Also ich werd’s auf jeden Fall auch mal probieren. Bin gespannt ob’s wirklich so gut ist wie es sich anhört.