Ballstretching - AnfÀnger-Erfahrungen + Tipps - Teil 1

mit_genuss
mit_genuss
52
Forum:
BDSM: Andere Spielarten 

Ballstretching - AnfÀnger-Erfahrungen + Tipps - Teil 1

Es ist nicht BDSM im engeren Sinne, aber woanders passt es auch nicht: Ballstretching. Erfahrungen des Anfangs. Ich schreibe einfach mal. Wenn's gefÀllt, schreibe ich weiter. Ich behaupte nicht, der Könner zu sein, und andere machen vielleicht andere Erfahrungen und geben andere Tipps. Immer her damit! Ich fange mal an:

Wie ich mit Ballstretching anfing und AnfÀngern rate.

Beim Ballstretching geht es nur um Sack und Eier. Sie werden nicht buchstÀblich abgebunden, das wÀre schÀdlich.

Ein GefĂŒhl dafĂŒr bekommst du, wenn du ĂŒber den Eiern mit der Hand zusammendrĂŒckst, dass sie etwas abgezogen werden. Dann kannst Du z.B. mit einem dĂŒnnen Seil herumwickeln und den Abstand erhöhen, so breit du willst. Nicht so eng, dass es abschnĂŒrt! Nur so weit, dass kein Hoden durchrutscht, beide aber auf Abstand getrimmt werden.

Es gibt auch dehnbare Ballstretcher verschiedener Breite - 1cm, 2cm, 3cm. Ich habe genau so ein Set und gleich mit 3cm begonnen. In Kombination kommt man damit bis 6cm. Problem: Kein Gewicht, und die Ringe ziehen sich eng zusammen, was bei mir Schmerzen in der Haut verursacht. Nicht gut. Aber billig, kann man testen. 10 Minuten geht es, fĂŒr den Anfang.

So weit erstmal. Fortsetzung folgt....



  • mit_genuss
    mit_genuss
    52
    am 19.01.2021, 21:19 [#66958]

    Hi Philip, ich nehme sie zeitweise zur ErgĂ€nzung. Kurzzeitig nehme ich meinen schweren plus die beiden Ringe. Das sind dann 8 cm und 1,2 kg. Aber meist nehme ich einen dazu, das sind dann etwas ĂŒber 1 kg. Bin ja noch nicht so lange dabei und dafĂŒr sehr zufrieden.

    Die Ringe machen es bequemer, der Druck ist gleichmĂ€ĂŸiger auf den Eiern.

    Und ich merke immer wieder: Je teurer, um so besser. Ist halt so.

  • mit_genuss
    mit_genuss
    52
    am 22.01.2021, 17:32 [#67099]

    Falls Du Dich wunderst, warum ich in diesem Thread so oft schreibe: es ist ein bisschen wie mein Ballstretching-Tagebuch. FĂŒr Interessierte zum Mitlesen.

    Inzwischen ist es ein tÀgliches Ritual: Morgens duschen, Sack einölen (Pflege der Haut + Vorbereitung auf den Ring) und Ring anlegen.

    Abends vor dem Schlafengehen: Ring abnehmen, Sack + Ring waschen.

    Beim Duschen macht es Spaß, die locker und tief hĂ€ngenden Eier zu waschen und zu massieren. Sie flutschen so schön zwischen den Fingern und liegen toll in der Hand. Optisch finde ich es auch schön. Ballstretching hat bei mir genau wie Analdehnung zu einer bewussteren Körperwahrnehmung gefĂŒhrt.

    Ich trage fast nie mehr Unterhosen, weil "es" nicht mehr hineinpasst. Die Eier hÀngen bei normalen Hosen in ein Hosenbein. Zu Hause wenn es geht, lockere Jogginghose.

    Gehen (einkaufen, Haushalt, spazierengehen,...) ist besser als lange sitzen. Bringt mehr Dehnung und baumelt so schön.

    Die Eier werden mit der Zeit etwas grĂ¶ĂŸer/praller, was sich auch gut anfĂŒhlt. Scheinbar wird auch mehr Testosteron gebildet: Libido ist gesteigert (stĂ€ndig geil).

    Aktuell standard: Ring mit 5 cm 880 g. Zeitweise plus 1,5 oder 3 cm, 160 oder 320 g. Das sind dann 6,5 cm 1040 g bzw. 8 cm 1200 g. Abstand Schwanz-Eier ca 8 cm (bis Unterkante ca 12 cm). NĂ€chstes Ziel: 10-12 cm.

    Ende 2020 war nach ca 1 Jahr Stretching von 0 auf 6 cm. Bis jetzt im Januar plus 2 cm: 8 cm. 10 cm könnten in 1 Monat, 12 cm auch bald erreicht sein.

    Es ist vermutlich inzwischen zur Sucht geworden.

  • mit_genuss
    mit_genuss
    52
    am 24.01.2021, 10:32 ( am 24.01.2021, 10:32) [#67163]

    EIN SUPER TIPP:

    Ich habe eine Seite gefunden, in der Mann/MĂ€nner mit Jahrzehnten Erfahrung zu vielen Themen des Ballstretching schreiben. Mir wurden dort haufenweise Fragen beantwortet, auf die ich nirgends sonst eine Antwort fand, z.B. Techniken, Probleme, Arten von Stretchern, Pflege, Kleidung, Hautdehnung, ...:

    https://www.secretleather.com/...

    Und die hier ist auch interessant: https://www.thechaingang.com/b...

    Die Seiten sind auf Englisch. Leider gibt es wenig wirklich Informatives zu dem Thema im Internet. darum war ich froh, das gefunden zu haben.


  • Bruce_1970
    Bruce_1970
    51
    am 17.02.2021, 19:07 [#67965]

    Da bin ich als AnfĂ€nger ja richtig weit. Bei mir gingen 35mm sofort drĂŒber und nach dem Baden 50mm problemlos. Hatte sogar schon 75mm (mehrere Ringe) drauf (nach dem Baden). Das war allerdings anstrengend und Ă€ußerst eng. In Summe habe ich vielleicht 10 mal den Ballstretcher angelegt (immer nur fĂŒr ein paar Stunden). 50mm bekomme ich mit etwas Übung drauf, drĂŒcken aber nach 1-2 Stunden. 35mm sind easy und bequem zu tragen. Das Ficken von hinten ist Ă€ußerst geil. Das kann ich bestĂ€tigen. Auch ist das GefĂŒhl mega, wenn man selbst in den Doggy-Style geht und sie einem die Eier von hinten leckt und/oder wichst...

  • mit_genuss
    mit_genuss
    52
    am 22.02.2021, 13:21 [#68120]

    Zuerst zu Bruce: ;-)

    Jeder ist von Natur aus individuell ausgestattet. Du hattest schon einen langen Sack und so einen leichten Start. Meiner war immer ziemlich eng. Ich habe von 1cm angefangen und bin jetzt nach 1 Jahr bei ca. 8 cm. Damit bin ich schon ganz froh - aber nicht am Ende. 10 - 12 cm sind das nÀchste Ziel.

    Und jetzt ein Update:

    Hautpflege: Ich kann nur immer wieder empfehlen, die Haut tĂ€glich vor dem Anlegen mit Sheabutter einzumassieren. Es gibt andere gute Öle usw, aber das ist bei mir das Beste. Es ist etwas dicker, hĂ€lt lange (den ganzen Tag) feucht und geschmeidig und lĂ€sst sich gut dosieren, so dass es nicht zu rutschig und nicht zu trocken ist - so wie mal es braucht. Manchem ist es angenehmer, wenn der Ring gut rutschen kann, anderen ist es besser, wenn er nicht so rutscht. Jedenfall ist damit meine Haut sehr  entspannt und lĂ€sst sich sehr gut vordehnen. Sheabutter ist sehr sparsam, und wenn ich etwas ĂŒber habe, massiere ich noch meinen Schwanz damit. Es tut auch der Haut der Eichel und des Schafts gut. Na ja, und wenn ich ehrlich bin - das Massieren macht ja auch Spaß... :-)

    Matall anwĂ€rmen: KĂŒhler Stahl kann erregen, aber zum Ballstretchen besser vorher anwĂ€rmen. Ich halte die Ringe vorher unter warmes Wasser. Wenn man sie dann auf der wie oben beschrieben gepflegten Haut anlege, entspannt sich der Sack, die Eier lassen sich gut ziehen, und der Ring lĂ€sst sich leicht anlegen.

    Nachdem sie ersten 6-8 cm ĂŒberraschend gedehnt waren, scheint es jetzt etwas langsamer weiter zu gehen. Ich beobachte so ĂŒber den Daumen pro Woche 1mm oder pro Monat 1/2 cm. Die Zeit zum Wachstum braucht bei mir scheinbar sowohl die Haut, als auch die Samenleiter. Meine BlutgefĂ€ĂŸe sind von jeher eher zu lang als zu kurz. Da tut das Dehnen richtig gut. Aber der Rest brauchgt halt geduldige Zuwendung....

    Frei hÀngende Eier sind auf jeden Fall geil!

  • mit_genuss
    mit_genuss
    52
    am 22.02.2021, 13:25 [#68121]

    Man kann beim Eincremen die Haut auch mit den Fingern dehnen/ziehen. Das hilft dann beim Ballstretching, weil die Haut schonmal Platz fĂŒr die LĂ€nge hat. Mir gefĂ€llt das besser als mit Saline aufzupumpen. Das Spritzen möchte ich vermeiden, und ich möchte keinen dicken Sack, sondern einen schlanken, langen, in dem man die Eier gut baumeln fĂŒhlen und sehen kann.