Kiffen

fistenmainz
fistenmainz
58
Forum:
Dehnsucht: Allgemein 

Hallo,

Ich habe in meinem Leben noch nie Drogen ect. Benutzt.

Doch PP nat├╝rlich, aber bisher noch nie etwas anderes.

Mit kiffen soll fisten so unwarscheinlich geil sein.

W├╝rde das gerne mal versuchen.

Nun meine Frage, wie kifft man, wie geht das und vor allem was braucht man dazu und wo bekommt man es?

Gru├č Manfred


  • UmCheMucker
    UmCheMucker
    28
    am 24.04.2020, 09:14 [#58696]

    Ja, bitte vorsichtig sein

    Drogen und intensiver Sex kann auch nach hinten losgehen



    Vorsichtig gemacht ist es aber auch wunderbar und eine ganz andere Erfahrung.

    Hatte mich mal allein mit einem L Bad Fragon verg ├╝gt und gekifft.

    Der Orgasmus war glaub ich Hammer. "Glaub ich"??? Ja, denn ich war einige Sekunden vor uns nach dem O so weggetreten, dass ich ihn nicht mitbekommen habe


    ;-)

  • discodisco
    discodisco
    51
    am 06.05.2020, 18:16 [#59028]

    Ich hab schon verschiedene Drogen in Zusammenhang mit Sex ausprobiert.

    Eigentlich egal ob Sex oder andere Lebenssituationen: Mit niedrigen Dosen anfangen, am besten mit Fachkundiger Begleitung, Zeit nehmen(gutes Setting herstellen)....

    Richtig "gebraucht" sind Drogen eine sch├Âne Bereichrung, aber auch nicht mehr! Ist der Sex/das Leben ohne Drogen nicht toll wird er/es mit Drogen auch nicht!!!

  • thefan82
    thefan82
    39
    am 11.05.2020, 10:50 [#59123]

    Guten morgen,

    hier kann auch mit ein wenig Erfahrung aufwarten :)

    Wie discodisco schon geschrieben hat macht Sex unter Drogen nur Spass, wenn er vorher auch schon Spass gemacht hat.

    Generell nehme ich das ja um das Gef├╝hl zu intensivieren und den H├Âhepunkt extrem rauszuz├Âgern. Beim Kiffen ist das ganze aber stark vom konsumierten Gras abh├Ąngig. Es gibt da die "Couchdr├╝cker" die dich leicht komat├Âs stimmen und es gibt die Bunnyhopper die dich aufdrehen (so ist es bei mir)

    Das sollte man im Vorfeld definitv ausprobieren, sonst geht die ganze Nummer in die Hose :)

    Dazu kommt noch deine Verfassung am Tag bzw, im Moment des Konsumierens, wenn auch hier schon Gewitterstimmung vorliegt dann wird auch das nicht besser mit Drogen.

    Am besten immer langsam anfangen und vorsichtig rantasten Wink Bei Fragen stehe ich gerne zur Verf├╝gung :D

  • Sachsenrubber
    Sachsenrubber
    62
    am 11.02.2021, 13:10 [#67718]
    SanfteH├Ąnde am 11.06.2019, 14:41:
    Ich habe ca. die H├Ąlfte meines Lebens gekifft und m├Âchte aus vielen Gr├╝nden davon abraten. Man kann nie wirklich wissen, welche Sorte und Qualit├Ąt man da verkauft kriegt (Pestizide, miese D├╝ngemittel, eventuell mit anderen Substanzen gestreckt). Es sei denn, man kennt den Produzenten pers├Ânlich oder hat eigene Pflanzen. Zumal selbst im Optimalfall der vorher genannten Bedingungen die heutigen Sorten so ma├člos in Richtung THC-Gehalt ├╝berz├╝chtet sind, dass man sich genausogut mit hochprozentigen Fl├╝ssigkeiten oder Tabletten wegknallen k├Ânnte.
    Eine legale Alternative, die ich selbst gelegentlich benutze, ist die Muskatnuss. Der Rausch wirkt meiner Erfahrung nach dem des Kiffens sehr ├Ąhnlich, eher sogar noch besser. Sie bietet verschiedene Vorteile:
    - leicht zu beschaffen (da legal)
    - einfach zu konsumieren (Reibe + Sch├╝sselchen)
    - macht nicht abh├Ąngig (kann man vom Kiffen werden, zumindest psychisch)
    - rauchfrei, kein Gestank, kein Drehen etc.
    - kann leicht ├╝berallhin mitgenommen werden, auch ├╝ber Grenzen
    - geringer Preis (http://bit.ly/MuskatDS 500g Bio-Muskatnuss bei Amazon z.B. 22,90ÔéČ - das reicht locker 1 Jahr, selbst wenn man gro├čz├╝gig an Freunde verteilt)

    Wichtig ist eine Bio-Qualit├Ąt der Nuss und nicht zu ├╝berdosieren. F├╝r Anf├Ąnger sollten eher 1 als 2 L├Âffel frisch & selbst geriebene Nuss absolut ausreichen. Auf keinen Fall minderwertiges, bereits geriebenes Muskatpulver kaufen!

    Nachteile:
    - Rauschzustand kann lange anhalten, je nach Dosis mehrere Tage bis zu 2 Wochen (Eigenerfahrung mit 1,5 N├╝ssen -> ca. 7 Tage+)
    - Geschmack bei Einnahme mag nicht jeder
    - Rausch beginnt sehr subtil, man merkt teilweise noch gar nicht, dass man schon breit ist

    Die Einnahme ist relativ einfach, man kann die Nuss reiben (schmeckt dann etwas besser) oder St├╝ckchen abbei├čen und so kauen (sie ist nicht sehr fest). Das Kauen, bzw. im Mund behalten sollte so lange wie m├Âglich erfolgen, da die Wirksubstanzen ├╝ber die Mundschleimhaut (10-15 Minuten) schneller aufgenommen werden, als ├╝ber den Magen (2-6 Stunden) und der Rausch so eher eintritt. Dabei kann es zu leichten Bet├Ąubungsgef├╝hlen im Mundraum kommen, das ist normal.
    Prinzipiell sollte sich jeder Interessierte selbst dar├╝ber informieren, z.B. https://drogen.wikia.org/de/wi... ist ein guter Start. Ich rate eher zu Erfahrungsberichten als blabla von Menschen, die lieber Pillen verkaufen m├Âchten und von nat├╝rlichen Mitteln abraten. Diese Behaupten oft, Muskatnuss w├Ąre hochgradig giftig. Dem kann ich nur widersprechen, sollte sich aber jeder selbst ein Bild von machen. Zur Dosierung bitte die Empfehlung in dick weiter oben beachten! Nat├╝rlich k├Ânnt ihr da nach und nach selbst eure Toleranz herausfinden aber bitte gut ├╝berlegt und mit Gemach.

    Ich pers├Ânlich halte die Muskatnuss f├╝r eine der ges├╝ndesten M├Âglichkeiten, was substanzinduzierte Entspannungszust├Ąnde angeht und habe mit ihr bisher ausschlie├člich positive Erfahrungen gemacht. Beim Gro├čdosierungsversuch habe ich in einer Nacht 7 N├╝sse gegessen, die "schlimme" Nebenwirkung waren 24h erholsamster Schlaf mit 1 Pinkel- & Trinkpause ziemlich genau nach 12h. Durch den langen Schlaf habe ich mich nach dem Aufstehen sowas von kraftvoll, erholt und regeneriert gef├╝hlt, dass ich sogar am ├ťberlegen war, das nochmal so zu wiederholen.
    Hilft ├╝brigens auch bei Schlafproblemen, 1/6 - 1/8 TL sollte schon f├╝r eine Nacht ununterbrochenen Schlaf gen├╝gen.

    Bei Fragen stehe ich gerne zur Verf├╝gung.
    LG


    klingt interressant, muss ich mal ausprobieren
  • code44
    code44
    75
    am 11.02.2021, 15:21 [#67722]

    Gr├Â├čer der L├Âffel: Hier sind doch bestimmt Teel├Âffel gemeint ??? oder ??

    MarcusPollack am 11.06.2019, 15:33:
    SanfteH├Ąnde am 11.06.2019, 14:41:

    Ich habe ca. die H├Ąlfte meines Lebens gekifft und m├Âchte aus vielen Gr├╝nden davon abraten. Man kann nie wirklich wissen, welche Sorte und Qualit├Ąt man da verkauft kriegt (Pestizide, miese D├╝ngemittel, eventuell mit anderen Substanzen gestreckt). Es sei denn, man kennt den Produzenten pers├Ânlich oder hat eigene Pflanzen. Zumal selbst im Optimalfall der vorher genannten Bedingungen die heutigen Sorten so ma├člos in Richtung THC-Gehalt ├╝berz├╝chtet sind, dass man sich genausogut mit hochprozentigen Fl├╝ssigkeiten oder Tabletten wegknallen k├Ânnte.

    Eine legale Alternative, die ich selbst gelegentlich benutze, ist die Muskatnuss. Der Rausch wirkt meiner Erfahrung nach dem des Kiffens sehr ├Ąhnlich, eher sogar noch besser. Sie bietet verschiedene Vorteile:

    - leicht zu beschaffen (da legal)



    - einfach zu konsumieren (Reibe + Sch├╝sselchen)

    - macht nicht abh├Ąngig (kann man vom Kiffen werden, zumindest psychisch)

    - rauchfrei, kein Gestank, kein Drehen etc.

    - kann leicht ├╝berallhin mitgenommen werden, auch ├╝ber Grenzen

    - geringer Preis (http://bit.ly/MuskatDS 500g Bio-Muskatnuss bei Amazon z.B. 22,90ÔéČ - das reicht locker 1 Jahr, selbst wenn man gro├čz├╝gig an Freunde verteilt)

    Wichtig ist eine Bio-Qualit├Ąt der Nuss und nicht zu ├╝berdosieren. F├╝r Anf├Ąnger sollten eher 1 als 2 L├Âffel frisch & selbst geriebene Nuss absolut ausreichen. Auf keinen Fall minderwertiges, bereits geriebenes Muskatpulver kaufen!

    Nachteile:

    - Rauschzustand kann lange anhalten, je nach Dosis mehrere Tage bis zu 2 Wochen (Eigenerfahrung mit 1,5 N├╝ssen -> ca. 7 Tage+)

    - Geschmack bei Einnahme mag nicht jeder

    - Rausch beginnt sehr subtil, man merkt teilweise noch gar nicht, dass man schon breit ist

    Die Einnahme ist relativ einfach, man kann die Nuss reiben (schmeckt dann etwas besser) oder St├╝ckchen abbei├čen und so kauen (sie ist nicht sehr fest). Das Kauen, bzw. im Mund behalten sollte so lange wie m├Âglich erfolgen, da die Wirksubstanzen ├╝ber die Mundschleimhaut (10-15 Minuten) schneller aufgenommen werden, als ├╝ber den Magen (2-6 Stunden) und der Rausch so eher eintritt. Dabei kann es zu leichten Bet├Ąubungsgef├╝hlen im Mundraum kommen, das ist normal.

    Prinzipiell sollte sich jeder Interessierte selbst dar├╝ber informieren, z.B. https://drogen.wikia.org/de/wi... ist ein guter Start. Ich rate eher zu Erfahrungsberichten als blabla von Menschen, die lieber Pillen verkaufen m├Âchten und von nat├╝rlichen Mitteln abraten. Diese Behaupten oft, Muskatnuss w├Ąre hochgradig giftig. Dem kann ich nur widersprechen, sollte sich aber jeder selbst ein Bild von machen. Zur Dosierung bitte die Empfehlung in dick weiter oben beachten! Nat├╝rlich k├Ânnt ihr da nach und nach selbst eure Toleranz herausfinden aber bitte gut ├╝berlegt und mit Gemach.

    Ich pers├Ânlich halte die Muskatnuss f├╝r eine der ges├╝ndesten M├Âglichkeiten, was substanzinduzierte Entspannungszust├Ąnde angeht und habe mit ihr bisher ausschlie├člich positive Erfahrungen gemacht. Beim Gro├čdosierungsversuch habe ich in einer Nacht 7 N├╝sse gegessen, die "schlimme" Nebenwirkung waren 24h erholsamster Schlaf mit 1 Pinkel- & Trinkpause ziemlich genau nach 12h. Durch den langen Schlaf habe ich mich nach dem Aufstehen sowas von kraftvoll, erholt und regeneriert gef├╝hlt, dass ich sogar am ├ťberlegen war, das nochmal so zu wiederholen.

    Hilft ├╝brigens auch bei Schlafproblemen, 1/6 - 1/8 TL sollte schon f├╝r eine Nacht ununterbrochenen Schlaf gen├╝gen.

    Bei Fragen stehe ich gerne zur Verf├╝gung.

    LG


    spannend Tongue

  • AssholeLover
    AssholeLover
    50
    am 07.05.2021, 21:23 [#70194]

    KIffen beim Sex kann ich null nachvollziehen; macht die meisten Leute eher tr├Ąge. Wenn man was nehmen will, rate ich eher zu anderen "happy" Sachen". Wie TheFan82 schon andeutete, ist die Tagesform immer total wichtig - und man sollte Drogen prinzipiell nur mit jemandem nehmen, der sich damit auskennt und damit umgehen kann. Sonst hat man schnell n Fiasco, weil Leute sich unkoordiniert irgendwas reinschmeissen.

  • Average
    Average
    33
    am 07.05.2021, 22:46 [#70195]

    Dazu kann ich nur sagen es kommt SEHR stark darauf an was man konsumiert. Kiffen klar, aber es gibt sehr viele versciedene Sorten die ebenso unterschiedlich (stark) wirken. Kiffen vorm Sex bzw. Fisten kann von herrlicher erleichterung ├╝ber direktes einschlafen bis zum lachkrampf f├╝hren. Klar, es kann was dazu beitragen, aber sei dir stets bewusst was du vorher rauchst oder isst (man kann ja auch was draus backen). An sich eine gute Sache, ich locker mich gern damit, jedoch auch nur mit meiner auserkorenen Sorte.

  • OhneHandschuhe
    OhneHandschuhe
    40
    am 08.05.2021, 13:34 [#70208]

    Einen davor durchzuziehen und warten bis die Wirkung einsetzt, ist meiner Meinung nach alles zu sp├Ąt, wenn dann ├╝berhaupt W├Ąhrenddessen, wenn der Plug schon gut rein geht und dann nur wenig und kein Haze. W├╝rde da lieber, bzw mache ich es so, ich trinke mir lieber dabei eine Flasche Wein oder ein Bierchen, manchmal auch ein Long Drink.

    Danach muss man ja noch etwas aufr├Ąumen, ich habe mal bekifft gemacht, boh das war schrecklich anstrengend.

  • adams
    adams
    44
    am 10.07.2021, 20:33 [#72025]

    Will hier jetzt wirklich niemanden verleiten. Habe partybedingt Erfahrungen mit s├Ąmtlichen "Partydrogen". Kiffen ist vermutlich eine der ungeeignetsten Drogen zum Sex weil Kiffen bzw. der Konsum von THC sehr tr├Ąge und faul macht. Denke, nein wei├č, dass kolumbianische Importprodukte da wesentlich f├Ârderlicher sind. 

  • ap09
    ap09
    37
    am 12.10.2021, 14:37 [#75114]

    kiffen entspannt die muskulatur, es steigert die intensit├Ąt und geilheit extrem, es f├╝hrt zu heftigeren orgasmen.

    da ist nichts mit tr├Ąge wenn man geil ist, ganz im gegenteil.