Harnröhrendehnung

friesenbiker
friesenbiker
64
Forum:
Dehnsucht: Andere Dehnarten 

Vor gut einem Jahr bin ich darauf gekommen, dass die Harnröhre sehr gefühlsintensiv ist und dass es etliche Spielzeuge gibt, mit denen man sich zu neuen, unbekannten Höhepunkten bringen kann. In verschiedenen Internet-Shops gibt es ein reichliches Angebot. Unerfahren, wie ich war, suchte ich mir gleich viel zu große Teile aus. Die meisten interessanten Sachen wurden mit 8 mm angeboten, erwiesen sich aber als schmerzhaft und wenig stimulierend. Folglich musste ich erst einmal klein, bei 6 mm, anfangen um überhaupt den Genuss einer Harnröhrenstimulation kennen zu lernen. Ein Dilatatoren-Set mit 13 konisch zulaufenden Stäben in aufsteigenden Größen von 3 bis 10,6 mm hat mir sehr gut weitergeholfen. Bis 9 mm geht mühelos, 10 mm verursacht immer noch ein leichtes Brennen, ist aber zu schaffen. Auch die 10,6 mm waren schon drin, doch dazu gehört ganz viel Zeit, die nötige Geilheit und zwischendurch ein Zug Poppers.

Außer den Dilatatoren habe ich etliche andere Edelstahl Penis Plugs, auch mit Bohrung. Einer dieser Prinzenzepter erschien mir ausgesprochen Interessant, auch wenn er eigentlich mit 1,1 mm eine Nummer zu Groß war. Eine tropfenförmige Verdickung am Anfang, dann die Verjüngung auf 6 mm und am Ende ein starker Ring. Eingeführt entsteht der Eindruck eines PA. Vor einigen Tagen, anscheinend war das Verlangen groß genug, flutschte er nach etwa zwei Stunden mit viel Gleitgel tatsächlich hinein. Ein unbeschreibliches Gefühl und kurz darauf eine mächtige Ejakulation war der sich einstellende Erfolg. Ich habe es sehr genossen. Nur kam das "dicke Ende" hinterher. Der Penis Plug saß gut und fest in der Harnröhre, er dachte gar nicht daran, sich wieder entfernen zu lassen. Obwohl mehrfach mit Gleitgel und mit einer Hautbetäubungscreme der Harnröhrenausgang von außen und innen geschmeidig gemacht wurde, blieb er stecken. Zum Glück hat der Plug eine Bohrung, es gibt keinen Urin- oder Samenstau. Alles kann abfließen und damit muss in einer solchen Situation auch keine Panik aufkommen. Mal gucken, wie es weitergeht.


  • Ltx2fist
    Ltx2fist
    54
    am 20.02.2019, 20:48 [#49215]

    na hoffentlich bekommst du ihn bald wieder raus! 

  • friesenbiker
    friesenbiker
    64
    am 20.02.2019, 20:51 [#49216]

    was reingeht kommt auch (irgendwann) wieder raus. Noch ist es ein geiles Gefühl, das möchte ich erst einmal auskosten. Wenn es anfängt unangenehm zu werden muss ich mir wohl einige Stunden Zeit nehmen und daran arbeiten, dass er wieder raus kommt.

  • Mr_biLover
    Mr_biLover
    57
    am 20.02.2019, 21:02 [#49217]

    wünsche dir viel Erfolg dabei.

  • friesenbiker
    friesenbiker
    64
    am 27.02.2019, 15:51 [#49359]

    Am Wochenende habe ich mir die Zeit genommen immer wieder den Harnröhrenausgang zu dehnen und daran zu arbeiten, dass der Plug wieder herauskommen möge.  Nach elichen Stunden hat es mit viel Gleitgel, einer Hautbetäubungscreme und einem Zug Poppers auch geklappt. Ganz ohne Schmerzen ging es nicht, aber die lagen im erträglichen Bereich und blutig war auch nichts. Das stimmt mich zuversichtlich, es noch einmal zu versuchen, den Princezepter wieder eine Woche lang zu tragen. 

  • bauerSM
    bauerSM
    38
    am 28.02.2019, 08:14 [#49379]

    immer wieder versuchen und das regelmäßig.

    Dann gewöhnt sich der Schwanz an die Dehnung.

  • friesenbiker
    friesenbiker
    64
    am 28.02.2019, 09:47 [#49381]

    Ich werde auf jeden Fall dranbleiben. Ist schon ein irres Gefühl, so ein Teil für eine längere Zeit zu tragen. Die etwas kleineren Teile, bis 9 mm, gehen ohne Mühe rein und wieder raus, bei 10 mm muss man schon etwas dran arbeiten, ist aber gut zu schaffen. Die 11 mm, die ich jetzt zur Dehnung nehme, sind dagegen schon recht heftig. Wie oben beschrieben. Aber absolut Geil!

  • Jagtstein
    Jagtstein
    74
    am 27.05.2019, 17:46 [#51161]
    friesenbiker am 20.02.2019, 20:43:

    Vor gut einem Jahr bin ich darauf gekommen, dass die Harnröhre sehr gefühlsintensiv ist und dass es etliche Spielzeuge gibt, mit denen man sich zu neuen, unbekannten Höhepunkten bringen kann. In verschiedenen Internet-Shops gibt es ein reichliches Angebot. Unerfahren, wie ich war, suchte ich mir gleich viel zu große Teile aus. Die meisten interessanten Sachen wurden mit 8 mm angeboten, erwiesen sich aber als schmerzhaft und wenig stimulierend. Folglich musste ich erst einmal klein, bei 6 mm, anfangen um überhaupt den Genuss einer Harnröhrenstimulation kennen zu lernen. Ein Dilatatoren-Set mit 13 konisch zulaufenden Stäben in aufsteigenden Größen von 3 bis 10,6 mm hat mir sehr gut weitergeholfen. Bis 9 mm geht mühelos, 10 mm verursacht immer noch ein leichtes Brennen, ist aber zu schaffen. Auch die 10,6 mm waren schon drin, doch dazu gehört ganz viel Zeit, die nötige Geilheit und zwischendurch ein Zug Poppers.

    Außer den Dilatatoren habe ich etliche andere Edelstahl Penis Plugs, auch mit Bohrung. Einer dieser Prinzenzepter erschien mir ausgesprochen Interessant, auch wenn er eigentlich mit 1,1 mm eine Nummer zu Groß war. Eine tropfenförmige Verdickung am Anfang, dann die Verjüngung auf 6 mm und am Ende ein starker Ring. Eingeführt entsteht der Eindruck eines PA. Vor einigen Tagen, anscheinend war das Verlangen groß genug, flutschte er nach etwa zwei Stunden mit viel Gleitgel tatsächlich hinein. Ein unbeschreibliches Gefühl und kurz darauf eine mächtige Ejakulation war der sich einstellende Erfolg. Ich habe es sehr genossen. Nur kam das "dicke Ende" hinterher. Der Penis Plug saß gut und fest in der Harnröhre, er dachte gar nicht daran, sich wieder entfernen zu lassen. Obwohl mehrfach mit Gleitgel und mit einer Hautbetäubungscreme der Harnröhrenausgang von außen und innen geschmeidig gemacht wurde, blieb er stecken. Zum Glück hat der Plug eine Bohrung, es gibt keinen Urin- oder Samenstau. Alles kann abfließen und damit muss in einer solchen Situation auch keine Panik aufkommen. Mal gucken, wie es weitergeht.

    Lass den Plug doch einfach drin. Nach 2 Wochen wird er von selber herausfallen.Inzwischen bekomme ich einen 17mm Plug in mein Meatus Externus hinein. Deshalb habe mir jetzt dauerhaft einen 17mm Penis Plug mit längs Bohrung eingesetzt. Damit kann ich wieder kontrolliert Pissen. Denn bei einer Meatus Externus Öffnung von 17 mm sprüht der Urin gelegentlich unkontrolliert. Den Plug entnehme ich nur zur Reinigung, oder wenn ich den Meatus weiter Dehnen möchte. Mit dem eingesetzten Plug kann ich auch gut masturbieren. Der 16mm Penis Plug ist nach 2 Wochen von selbst herausgefallen. Es sieht so aus das man mit dieser Methode auch seine Meatus Externus Öffnung bequem dehnen kann. Den jetzt eingesetzten 17mm Plug  spüre ich überhaupt nicht. Ich trage den Plug nur um den Meatus Externus weiter zu dehnen, und um den Harnstrahl zu kontrollieren. Der 17mm Plug passt perfekt. Der Plug rutscht rein und dann spürt man in nicht mehr, weil er perfekt in die Fossa navicularis urethrae passt.


  • movi1337
    movi1337
    34
    am 07.07.2019, 15:52 [#52028]

    @Jagtstein, das klingt hochinteressant! Kannst du mir den 17mm Plug mal irgendwie zeigen, wie er geformt ist? Wo hast du ihn gekauft?

  • Jagtstein
    Jagtstein
    74
    am 31.07.2019, 19:41 [#52538]

    Wenn du einen individuellhergestellten Penis Plug brauchst, wende dich an https://www.etsy.com/listing/206203323/extra-long-...Dort werden Plugs bis16mm auf wunsch hergestellt.Und:http://www.edelstahl-x-design.com/Penis-Plug-konis...Viel Spaß!