Harnröhrendehnung probleme beim Wasser lassen

Banshee92
Banshee92
26
Forum:
Dehnsucht: Andere Dehnarten 

Hey,

dehne nun schon seit etwa 3 Jahren mehr oder weniger relemäßig meine Harnröhre, meist mehmals die woche. Bekomme an guten Tagen auch schon mal den 14mm sound tief rein jedoch steht nach einer guten session das Loch ganz schön offen und am Stehklo wasser lassen ist da schon meist ein Problem da es manchmal in alle Himmelsrichtungen geht. Mit geschicktem zukneifen bekommt man es manchmal ohne probleme hin jedoch ist dies nicht die beste lösung. Auch beim abspritzen ist nichtmehr soviel power dahinter wie noch vor 2 jahren es läuft eher unspektakulär raus. Hat jemand dass selbe problem und eventuell tips für mich? Finde es manchmal schon echt peinlich nicht im stehen ohne ne sauerei pinkeln zu können.. Verängt sich die Harnröhre nach längeren nicht dehnen wieder? dann würde ich eventuell in betracht ziehen etwas zu reduzieren..


  • analgern
    analgern
    70
    am 10.12.2017, 09:01 [#39416]

    das problem mit dem pinkeln hab ich auch bin ja auch bei 14mm aber ich zieh beim pinkeln einfach die vorhaut ganz nach vorn dann klappt das mit dem pinkeln ganz gut.ob sich die harnröhre wieder verengt weiß ich nicht.

  • Organotoy
    Organotoy
    38
    am 10.12.2017, 14:22 [#39424]
    Banshee92 am 09.12.2017, 21:24:

    Hey,

    dehne nun schon seit etwa 3 Jahren mehr oder weniger relemäßig meine Harnröhre, meist mehmals die woche. Bekomme an guten Tagen auch schon mal den 14mm sound tief rein jedoch steht nach einer guten session das Loch ganz schön offen und am Stehklo wasser lassen ist da schon meist ein Problem da es manchmal in alle Himmelsrichtungen geht. Mit geschicktem zukneifen bekommt man es manchmal ohne probleme hin jedoch ist dies nicht die beste lösung. Auch beim abspritzen ist nichtmehr soviel power dahinter wie noch vor 2 jahren es läuft eher unspektakulär raus. Hat jemand dass selbe problem und eventuell tips für mich? Finde es manchmal schon echt peinlich nicht im stehen ohne ne sauerei pinkeln zu können.. Verängt sich die Harnröhre nach längeren nicht dehnen wieder? dann würde ich eventuell in betracht ziehen etwas zu reduzieren..

    Hi,

    sie verengt sich wieder, ob "abtrainieren" hilft gibt es verschiedene medizinische Meinungen zu. Falls es nicht klappt gibt es für die Weite der Harnröhre operative Lösungen.

    Funktionieren denn die Schliessmuskeln noch?

  • Banshee92
    Banshee92
    26
    am 10.12.2017, 18:31 [#39432]
    analgern am 10.12.2017, 09:01:

    das problem mit dem pinkeln hab ich auch bin ja auch bei 14mm aber ich zieh beim pinkeln einfach die vorhaut ganz nach vorn dann klappt das mit dem pinkeln ganz gut.ob sich die harnröhre wieder verengt weiß ich nicht.

    Habe leider gottes so gut wie keine vorhaut von daher fällt diese methode weg.
  • Banshee92
    Banshee92
    26
    am 10.12.2017, 18:34 [#39433]

    Ich werde es die nächsten Wochen mal langsamer angehen und sehen ob sich was tut. Der schließmuskel ist noch tiptop in sachen sehr tiefe dehnung bin ich etwas vorsichtiger genau deswegen, dehne meist nur bis kurz hinter den penischaft so das es noch sichtbar ist.

  • oli180580
    oli180580
    39
    am 03.01.2018, 22:46 [#40267]

    Hi, ich dehne seit ca 10 Jahren und bin auch seit knapp 2 Jahren 14mm angekommen. Zwischendurch probier ich auch den 14,5er Riffelstab. Der passt auch ab und an immer besser, aber kleiner ist meine Harnröhre nicht geworden. Immer viel zeit und Vaseline oder Flutschi beim dehnen und spielen hilft. 

  • createc1
    createc1
    64
    am 04.03.2018, 23:53 [#42197]

    Seit ca. 1,5 Jahren bin ich nun am Dehnen meines Pissloches. 

    Inzwischen bin ich bei 12mm die kein Problem machen, da kann ich einen Plug locker eine Nacht drin haben.

    Aber irgendwie scheint jeder kleine weitere Durchmesser sehr schwierig zu sein, das wird dann schmerzhaft und der Widerstand ziemlich heftig, offensichtlich ein sehr derbes Gewebe an der Stelle.....

  • Jagtstein
    Jagtstein
    73
    am 01.11.2018, 22:36 [#46720]
    createc1 am 04.03.2018, 23:53:

    Seit ca. 1,5 Jahren bin ich nun am Dehnen meines Pissloches. 

    Inzwischen bin ich bei 12mm die kein Problem machen, da kann ich einen Plug locker eine Nacht drin haben.

    Aber irgendwie scheint jeder kleine weitere Durchmesser sehr schwierig zu sein, das wird dann schmerzhaft und der Widerstand ziemlich heftig, offensichtlich ein sehr derbes Gewebe an der Stelle.....


    Ja, es geht voran. Ich beginne jetzt immer bei 17 mm den Meatus zu dehnen, und steigere auf 18 mm. Da bin ich jetzt am Dehnen um 19 mm zu erreichen. An der Prostata komme ich mit 12 mm vorbei. Es ist ein schönes Gefühl den Hegar Dilator 19cm in die Prostata zu schieben. Nach ½ Stunde schiebe ich einen 12,5 mm Dilator rein. Dann lasse ich den Dilator 1-2 Stunden eingeschoben. Danach kenn ich immer schön masturbieren und ejakulieren. Ich steigere immer in 0,5 mm Schritten. Ein Größensprung dauert ca. 2-3 Monate bei zwei bis 3 Übungseinheiten pro Woche. Begonnen habe ich bei 6 mm Durchmesser.

  • Jagtstein
    Jagtstein
    73
    am 26.11.2018, 14:05 [#47219]
    createc1 am 04.03.2018, 23:53:

    Seit ca. 1,5 Jahren bin ich nun am Dehnen meines Pissloches. 

    Inzwischen bin ich bei 12mm die kein Problem machen, da kann ich einen Plug locker eine Nacht drin haben.

    Aber irgendwie scheint jeder kleine weitere Durchmesser sehr schwierig zu sein, das wird dann schmerzhaft und der Widerstand ziemlich heftig, offensichtlich ein sehr derbes Gewebe an der Stelle.....


    Den Meatus urethrae externus und die Harnröhre dehnen sind 2 Baustellen.

    Den Meatus urethrae externus dehnt man am besten Mit einen Penis Plug mit längs Bohrung. Damit der Plug dauerhaft eingeführt bleiben kann. Vorgehensweise. Einen Plug der gerade noch in den Meatus reingeht bis in die Fossa navicularis urethrae einführen. Nach ca. 2 Wochen wird der Plug leicht rausgehen. Weil durch den dauernden Dehnungsreitz der Meatus sich gedehnt hat. Dann kann man einen um 0,5mm Größeren Plug einfuhren. Nach 2 Wochen den nächsten und so weiter. Mit dieser Methode kann ich jetzt einen 18mm Penis Plug einführen.

    Um die Harnröhre ab dem Fossa navicularis urethrae zu dehnen. Nimmt man am besten Hegar Dilatoren ca.19cm lang die man bequem bis durch die Prostata einführen kann. Wiederstände beim Einführen können einige Harnröhren Verengungen (Strikturen) und der Prostata Eingang verursachen  Diese Behinderungen müssen vorsichtig passiert werden, um Verletzungen zu vermeiden. Sauberkeit ist absolut wichtig um Infektionen zu vermeiden. Den Dilator desinfizieren und ein Steriles Gleitgel ist notwendig. Ich verwende Xylocain Gel 2%. Das nennt man dann Sounden. Nach häufiger Anwendung wird sich die Harnröhre daran gewöhnen und die anfänglichen Beeinträchtigungen werden nicht mehr auftreten, so dass die Angenehmen Gefühle überwiegen werden. Nach einiger Zeit kann man den nächsten um 0,5mm Dickeren Dilator verwenden um die Harnröhre  zu Dehnen. Wie schnell man die nächste Größe verwenden kann hängt von der Anwendungshäufigkeit und von der Dehnugsdauer (1-2 Stunden) ab, trotzdem ist es sehr langwierig. Es ist relativ ungefährlich solange man nicht in die Harnblase eindringt. Denn man kann leicht den Blasenschließmuskel schädigen und damit eine Inkontinenz auslösen. Außerdem hat man dann keinen Keimfreien Harn zum Spülen der Harnröhre mehr. Deshalb Sounde ich meistens nur bis durch die Prostata und dringe nicht in Die Harnblase ein. Mit dieser Methode habe ich bis jetzt einen 12,5mm einschieben können. Die Harnröhre macht nach der Prostata in ihren Verlauf einen 90° Winkel nach oben, den man mit einem Van Buren Dilator, einen flexiblen Dilator oder mit einem Katheter gut passieren kann um die Harnblase zu erreichen. Es geht auch mit einem Hegar Dilator aber denn muss man den Penis nach unten drücken. 

  • ichwills
    ichwills
    66
    am 26.02.2019, 19:31 [#49341]

    stecke dir doch einfach beim pinkeln ein kuststoffröhrchen ins pisloch..klappt prima

  • bauerSM
    bauerSM
    38
    am 28.02.2019, 08:16 [#49380]
    ichwills am 26.02.2019, 19:31:

    stecke dir doch einfach beim pinkeln ein kuststoffröhrchen ins pisloch..klappt prima

    Gute Idee.

    Und ja, ich könnte damit Leben, wenn das Ziel (16mm) mal erreicht ist.