Harnröhrendehnung, Stillstand bei 13 mm

kanalspreitzer
kanalspreitzer
49
Forum:
Dehnsucht: Andere Dehnarten 
hallo dehnfreunde, wende mich vertrauensvoll an euch,brauche hilfe!
ich dehne mein pissloch mit nem 13er dilator schon seit juli 16, ich brauche immer noch 10 minuten um den stab einzuführen und bringe ihn auch"nur" 3-4 cm rein. lasse ihn danach auch mal länger 
stecken so hat das loch zeit sich zu dehnen. wirklichen fortschritt kann ich noch nichtfeststellen.

meine frage an euch. wie lange hat es bei euch gedauert. konntet ihr die dilatoren am anfang auch nur ein paar cm einführen??? habt ihr tricks? muss ich den stab noch länger drin lassen??? hilft es was meinen 12er plug ein paar stunden zu tragen bevor ich den 13er dilator einführe?? 
gleit mittel nehm ich kein`s, warte immer bis sperma in der röhre steht und die eichel feucht davon ist. liegt`s vielleicht daran das ichmich nicht jeden tag dehne, alleine ist es aber auch schwer das ganze konsequent durchzuziehen.
oh man, ich sehne den tag heran an dem ich den stab zu jederzeit ohne mühe in voller länge einführen und entfernen kann und das ohne einen schmerz zu verspüren- der 14er dilatorstab wartet doch schon!!!
bitte lacht mich nicht aus, was bestimmt wieder mache tun werden! ihr seid erfahren, ich muss meine erfahrungen noch machen.
vielen dank im vorraus für eure hilfe.

  • Jagtstein
    Jagtstein
    73
    am 05.09.2016, 15:28 [#31542]

    Aufgrund seiner Olivenform hält der Plug in der Engstelle am

    Meatus urethrae Externus und liegt bequem in der Fossa
    navicularis urethrae. Siehe dir mal das Bild vom Plug an. Der Plug ist
    insgesamt 5cm lang. Das Problem ist nur nach 2bis 3 Wochen ist der Meatus urethrae
    Externus geweitet und man bracht die nächste Größe. Das weiten bemerkt man erst
    wenn der Plug herausfällt, aber das ist ja ein gewünschter Effekt.

  • analgern
    analgern
    70
    am 05.09.2016, 18:48 [#31544]

    da hilft nur geduld und viel üben ging mir ähnlich allerdings von 13 auf 14mm.hab da aber auch eine zwischen größe benutzt 13,4mm jetzt gegt der 14 rein allerdings noch etwas schwer aber das geht auch bald besser.wünsch dir viel spass und erfolg bei deinen dehnübungen.

  • kanalspreitzer
    kanalspreitzer
    49
    am 06.09.2016, 10:22 [#31560]
    Jagtstein am 05.09.2016, 15:28:

    Aufgrund seiner Olivenform hält der Plug in der Engstelle am

    Meatus urethrae Externus und liegt bequem in der Fossa
    navicularis urethrae. Siehe dir mal das Bild vom Plug an. Der Plug ist
    insgesamt 5cm lang. Das Problem ist nur nach 2bis 3 Wochen ist der Meatus urethrae
    Externus geweitet und man bracht die nächste Größe. Das weiten bemerkt man erst
    wenn der Plug herausfällt, aber das ist ja ein gewünschter Effekt.

    hallo habe mir den plug angeschaut, du hast recht mit der olivenform und er ist nur ca. 5 cm lang, hat ein 5 mm durchgangsloch. der wäre schon ideal für mich, schon alleine weil er nur 5 cm lang is und ein großes durchgangsloch hat wo das zähe sperma ungehindert abfließen kann, den ich spritze oft ab

    meinen jetzigen extrem dilator harnröhrenplug ist 12mm dick und hat eine einführbare länge von 8 cm was für mich zu lang is und auch das durchgangsloch hat nur 3 mm.

    problem ist aber das ich 13 mm brauche. habe geschaut die gibt in nur in den größen 10-12-14-korrigiere mich bitte.12 wir rausrutschen und 14 is noch zu groß. aber danke dir für deinen tipp

  • Jagtstein
    Jagtstein
    73
    am 07.09.2016, 22:56 [#31628]
    kanalspreitzer am 06.09.2016, 10:22:
    Jagtstein am 05.09.2016, 15:28:

    Aufgrund seiner Olivenform hält der Plug in der Engstelle am

    Meatus urethrae Externus und liegt bequem in der Fossa
    navicularis urethrae. Siehe dir mal das Bild vom Plug an. Der Plug ist
    insgesamt 5cm lang. Das Problem ist nur nach 2bis 3 Wochen ist der Meatus urethrae
    Externus geweitet und man bracht die nächste Größe. Das weiten bemerkt man erst
    wenn der Plug herausfällt, aber das ist ja ein gewünschter Effekt.

    hallo habe mir den plug angeschaut, du hast recht mit der olivenform und er ist nur ca. 5 cm lang, hat ein 5 mm durchgangsloch. der wäre schon ideal für mich, schon alleine weil er nur 5 cm lang is und ein großes durchgangsloch hat wo das zähe sperma ungehindert abfließen kann, den ich spritze oft ab

    meinen jetzigen extrem dilator harnröhrenplug ist 12mm dick und hat eine einführbare länge von 8 cm was für mich zu lang is und auch das durchgangsloch hat nur 3 mm.

    problem ist aber das ich 13 mm brauche. habe geschaut die gibt in nur in den größen 10-12-14-korrigiere mich bitte.12 wir rausrutschen und 14 is noch zu groß. aber danke dir für deinen tipp

    Wenn du einen individuell
    hergestellten Penis Plug brauchst, wende dich an https://www.etsy.com/listing/206203323/extra-long-...
    Dort werden Plugs bis
    16mm auf wunsch hergestellt.
    Und:
    http://www.edelstahl-x-design.com/Penis-Plug-konis...
    Viel Spaß!

  • Tomorrow
    Tomorrow
    51
    am 04.03.2018, 15:48 [#42184]

    Hallo Kanalspreitzer, möchtest du das er tiefer reingeht oder geht es dir mehr um die Breite ? Ich benutze teilweise auch zwei kleine Plugs, die nur 45mm lang aber zwei Wellen haben einer ist 13mm und der andere 14mm. Wobei ich einen 13mm und manchmal auch einen 14er Hegar Stift in der ganzen länge reinbekomme. Ich habe mich aber teilweise mit Zwischenschritten weitergedehnt.

  • Jagtstein
    Jagtstein
    73
    am 11.08.2019, 10:15 [#52768]

    Den Meatus urethrae externus und die Harnröhre dehnen sind 2 Baustellen.

    Den Meatus urethrae externus dehnt man am besten Mit einen Penis Plug mit längs Bohrung. Damit der Plug dauerhaft eingeführt bleiben kann. Vorgehensweise. Einen Plug der gerade noch in den Meatus reingeht bis in die Fossa navicularis urethrae einführen. Nach ca. 2 Wochen wird der Plug leicht rausgehen. Weil durch den dauernden Dehnungsreitz der Meatus sich gedehnt hat. Dann kann man einen um 0,5mm Größeren Plug einfuhren. Nach 2 Wochen den nächsten und so weiter. Mit dieser Methode kann ich jetzt einen 18mm Penis Plug einführen.

    Um die Harnröhre ab dem Fossa navicularis urethrae zu dehnen. Nimmt man am besten Hegar Dilatoren ca.19cm lang die man bequem bis durch die Prostata einführen kann. Wiederstände beim Einführen können einige Harnröhren Verengungen (Strikturen) und der Prostata Eingang verursachen  Diese Behinderungen müssen vorsichtig passiert werden, um Verletzungen zu vermeiden. Sauberkeit ist absolut wichtig um Infektionen zu vermeiden. Den Dilator desinfizieren und ein Steriles Gleitgel ist notwendig. Ich verwende Xylocain Gel 2%. Das nennt man dann Sounden. Nach häufiger Anwendung wird sich die Harnröhre daran gewöhnen und die anfänglichen Beeinträchtigungen werden nicht mehr auftreten, so dass die Angenehmen Gefühle überwiegen werden. Nach einiger Zeit kann man den nächsten um 0,5mm dickeren Dilator verwenden um die Harnröhre  zu Dehnen. Wie schnell man die nächste Größe verwenden kann hängt von der Anwendungshäufigkeit und von der Dehnugsdauer (1-2 Stunden) ab, trotzdem ist es sehr langwierig. Es ist relativ ungefährlich solange man nicht in die Harnblase eindringt. Denn man kann leicht den Blasenschließmuskel schädigen und damit eine Inkontinenz auslösen. Außerdem hat man dann keinen Keimfreien Harn zum Spülen der Harnröhre mehr. Deshalb Sounde ich meistens nur bis durch die Prostata und dringe nicht in Die Harnblase ein. Mit dieser Methode habe ich bis jetzt einen 12,5mm einschieben können. Die Harnröhre macht nach der Prostata in ihren Verlauf einen 90° Winkel nach oben, den man mit einem Van Buren Dilator, einen flexiblen Dilator oder mit einem Katheter gut passieren kann um die Harnblase zu erreichen. Es geht auch mit einem Hegar Dilator aber denn muss man den Penis nach unten drücken. 

  • friesenbiker
    friesenbiker
    64
    am 11.08.2019, 18:02 [#52775]
    Jagtstein am 11.08.2019, 10:15:

    Den Meatus urethrae externus dehnt man am besten Mit einen Penis Plug mit längs Bohrung. Damit der Plug dauerhaft eingeführt bleiben kann. Vorgehensweise. Einen Plug der gerade noch in den Meatus reingeht bis in die Fossa navicularis urethrae einführen. Nach ca. 2 Wochen wird der Plug leicht rausgehen. Weil durch den dauernden Dehnungsreitz der Meatus sich gedehnt hat. 

    Diese Erfahrung habe ich leider nicht gemacht. Bei mir ist ein Stillstand bei 11 mm eingetreten. Auch das Tragen eines Plugs mit Längsbohrung über einen langen Zeitraum bringt da nichts. Die Eichel schwillt an und bereitet nur unangenehme Schmerzen. Bei der Entfernung des Plugs tritt ein wenig Blut aus und es dauert etwa fünf Tage bis die Schwellung des Meatus urethrae externus abgeklungen ist. Dann fange ich wieder bei 9 mm an und versuche, langsam wieder auf 11 mm zu kommen. Das Ergebnis bleibt das gleiche, wie beschrieben.